Hexenverbrennung - Das Ende der Narretei


Wie überall ist auch unsere Fasent einmal zu Ende. Und so findet jeden Fasent-Zischdig um 19:00 Uhr vor der Zunftstube die Hexenverbrennung statt.

Der Narrenbaum wird gefällt und die Hästräger tragen den Hexe-Butz, der seit dem Schmutzige Dunnschdig das närrische Treiben im Dorf von der Spitze des Narrenbaums aus überwachte, zu Grabe. Unter dem lauten Geheul und Wehklagen der Rheinwaldhexen und Flekuari wird die Urhexe und mit ihr die Sünden der Fasentszeit verbrannt. Anschließend findet noch eine Verlosung statt, mit dem großen Narrenbaum als Hauptpreis.

 

Damit endet die Hüsemer Fasent und man beginnt die Tage bis zum nächsten 11.11. zu zählen.